Um 05:30 Uhr klingelte der Wecker, Frühstück zubereiten, Sandwich machen, Guayusa in Flaschen abfüllen, da wartet auch schon das Taxi und ab geht es auf das Grundstück. Tagesziel ist eine kleine Bodega 6m x 5m. Geplant war es mit der Bodega am Mittag fertig zu sein, doch die Arbeiten im Jungle gestalteten sich anspruchsvoller als gedacht. Das ganze Material musste von der Hauptstrasse an den Ausgangspunkt getragen werden, Strassen gibt es noch nicht nur kleine Pfade, welche mit den Machete freigeschlagen wurden. Nun heisst es Bäume fällen, die Baumstämme schinden, den Platz vom Unterholz befreien, Löcher für die Pfeiler graben usw. Dies natürlich alles von Hand, mit der Machete und einer Motorsäge. Nach 10 Stunden war es geschafft, die Bodega steht und wir sind tot müde aber überglücklich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s