Volontär und Student stecken das erste Haus ab.

Theorie trifft auf Praxis und das im Urwald. Die Parzelle wo das Haus entstehen soll wurde vor einigen Wochen gesäubert, das Holz kleingeschnitten und zum trocknen aufgestapelt. Das Bild vom Haus und wo es genau gebaut werden soll war in unseren Köpfen –  jedoch sah das Grundstück nach der Säuberung ganz anders aus. Kurzerhand mussten die Pläne über Bord geworfen werden und eine neue Idee wurde kreiert. Zuerst in der Theorie zu hause am Esstisch mit Studenten, Volontären und Einheimischen und danach folgte die Umsetzung auf dem Grundstück. Ja die Profile sind nun erstellt, die Abschnitte abgesteckt, die Pläne müssen noch zu Papier gebracht werden und dann kann es losgehen. Theoretisch. Die Behördengänge nehmen mehr Zeit in Anspruch als gedacht und da soeben ein neuer Bürgermeister gewählt wurde zieht sich alles in die Länge. Ausdauer ist gefragt, aber wir geben nicht auf und sind zuversichtlich. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s