Der 10 köpfigen Familie Canelos ist vor einigen Monaten das Wohnhaus abgebrannt. Schuld war ein Kurzschluss. Wenn man die elektrischen Installationen hier anschaut ist dies nicht verwunderlich. (Zum Glück haben wir hier nur 100 Volt Anschlüsse)
Das Haus, auf der Isla Anaconda, ganz in der Nähe von der Liana Lodge, brannte bis auf die Grundmauern nieder. 
Irina, eine Volontärin von SELVA VIVA, hat den mutigen Schritt genommen und eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Es werden USD 7000.- gesucht um das Haus, zusammen mit der Comunidad wieder aufzubauen. 
Die Fundament konnten wiederverwendet werden und der Grundaufbau hat die Familie mit Hilfe von den Nachbarn mit eigenem Holz aufgebaut. 
Letzte Woche konnten dank ersten Spenden ein Blechdach gekauft werden, sodass die Konstruktion sicher unter Dach geschützt ist.
Noch fehlen Holzböden, Holzwände und eine gut installierte elektrische Anlage. Nach wie vor werden noch Spenden gesucht. Der Bau wird geführt und kontrolliert von meinem Baumeister, Vicente Gaibor und die Finanzen werden durch mich geführt, dokumentiert und kontrolliert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s